Einfach und schnell bloggen mit WordPress

Schon ein Blick auf die Auswahl an Themes und die Vielfalt an Optionen von WordPress macht Lust darauf, einen eigenen Blog aufzuziehen. Denn das Open Source-Projekt WordPress bietet Nutzern, die keine oder nur wenige Erfahrungen mit HTML, CSS und ähnlichem haben, die Möglichkeit, in kürzester Zeit eine eigene, äußerlich ansprechende Internetpräsenz aufzubauen. Die Grundstruktur der Webseiten ist die eines Blogs, das heißt einer Art Tagebuch, bei dem die Einträge („Posts“) chronologisch und nach einzelnen Kategorien geordnet werden. Mittlerweile gibt es jedoch auch Designs, welche dem Aussehen einer normalen Webseite entsprechen. So können Sie als Nutzer entsprechend ihrer Bedürfnisse wählen, ob die Webpräsenz eher einem Online-Tagebuch entsprechen soll oder einem Magazin und vieles mehr. War WordPress zunächst v.a. als Bloggingsoftware im Gebrauch, ist das Projekt mittlerweile für den generellen Aufbau von Webseiten attraktiv geworden und bietet eine professionelle Umgebung für die Organisation von Webseiten und Content.

Wenn Sie WordPress nutzen möchten, gibt es zwei Möglichkeiten, um dies zu tun. Zum einen können Sie einen Blog direkt bei WordPress.com kostenlos nutzen. Dann erhalten Sie eine WordPress.com-Adresse und müssen sich nicht weiter um das Hosting kümmern. Gerade für Laien ist diese Alternative interessant, da Sie sich nicht um den Serverspace und die Installation der Software kümmern müssen. Wenn Sie möglichst wenig Zeit in den Aufbau des Blogs investieren möchten, sondern gleich mit dem Schreiben loslegen wollen, ist dies die richtige Wahl. WordPress bietet hierbei eine mittlerweile sehr große Auswahl an Themes, mit denen man den Blog äußerlich verändern kann. Zudem sind die WordPress.com-Blogs mit wichtigen Plugins ausgestattet, die etwa gegen Spam schützen oder die Statistiken der Besucherzahlen sammeln. Möchten Sie den Blog weiter personalisieren, in dem Sie z.B. die CSS-Dateien ändern, müssen Sie eine kleine monatliche Summe an WordPress zahlen, um die entsprechenden Features freizuschalten.

Wenn Sie sich eine größere Freiheit in der Gestaltung des Blogs wünschen und ihn wirklich in jeder Hinsicht den eigenen Wünschen anpassen wollen, sollten Sie WordPress selbst auf einem Serverspace installieren. WordPress ist dabei kostenlos und kann in der aktuellen Version in verschiedenen Sprachen bei WordPress.org als .zip heruntergeladen werden. Wenn Sie also den entsprechenden Serverspace besitzen und Ihren Blog selbst hosten möchten, können Sie WordPress innerhalb von wenigen Minuten installieren. WordPress wirbt dabei mit der berühmten 5-Minuten-Installation und, das muss zugegeben werden, die verdient ihren Namen. Wenn Sie WordPress entsprechend der Anleitung installiert haben, steht Ihnen nichts mehr im Weg, um Ihren Blog nach eigenen Vorstellungen anzupassen. Sie können aus unzähligen Plugins und Themes wählen, um Ihren Blog funktionell und ästhetisch zu gestalten. Außerdem können Sie die entsprechenden PHP und CSS-Dateien so verändern, dass Ihr Blog tatsächlich einzigartig wird. Bei WordPress handelt es sich schließlich um eine außerordentlich nutzerfreundliche Software, die auch Laien recht schnell zugänglich wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.